Betriebliche Gesundheitsförderung

“Der Erfolg eines Unternehmens hängt von vielen Faktoren ab.
Dabei wird ein Aspekt oft übersehen: Die Mitarbeiter!“
(Marco Nink, Strategie Consultant bei Gallup)

 

Sehr geehrte Damen und Herren!

 

Die betriebliche Gesundheitsförderung ist innovativ und wird zu Recht als moderne Unternehmensstrategie bezeichnet. Sie leistet einen Beitrag zur Erreichung von Unternehmenszielen, sichert die Wettbewerbsfähigkeit und bietet attraktive Arbeitsplätze.

Betriebliche Gesundheitsförderung ist flexibel, freiheitsliebend, erfolgsorientiert, wettbewerbsfähig und verantwortungsbewusst. Denn die Gesundheit ist die Basis für den Beruf, die Familie und die Freizeit und kann alle Aspekte sozial und ausgeglichen miteinander vereinbaren. So können Mitarbeiter jeden Alters leistungsstark und motiviert sein. Zusätzlich entlastet ein Mehr an Gesundheit, Miteinander und Motivation der Beschäftigten das Unternehmen und die Sozialkassen gleichermaßen.

 

Wer seine Mitarbeiter innerhalb der Gesundheitsfürsorge unterstützt, wird vom Staat gefördert, denn der gewährt Ihnen Steuervorteile zur betrieblichen Gesundheitsfürsorge!

Es wurde mit dem Jahressteuergesetz 2009 geregelt, dass Leistungen des Arbeitgebers zur Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustandes und der betrieblichen Gesundheitsförderung bis zu 500 Euro pro Mitarbeiter und Jahr steuer- und sozialversicherungsfrei bleiben. Es werden Maßnahmen steuerbefreit, die hinsichtlich Qualität, Zweckbindung und Zielgerichtetheit den Anforderungen des § 20a Abs. 1 i. V. mit § 20 Abs. 1 Satz 3 SGB V genügen.

 

Mit unserer EVALUATION WDR Rückenpause 2013 bis 2015 Daniela Donike im Pausenraum möchten wir Ihnen einen Einblick in die Möglichkeiten für Ihr Unternehmen bieten.

Hier finden Sie unsere Referenzen.

Entscheiden Sie sich für Ihre Mitarbeiter aktiv zu werden!

 

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

 

Herzliche Grüße, Daniela Donike