Hannah Mauel

Ausbildung:

2015 Yogalehrerausbildung

2017/18 Yogalehrerweiterbildung

2019 Vedanta Kursleiter-Ausbildung (Yogaphilosophie)

2019 Bachelor in Lehramt für Sonderpädagogische Förderung

2019/ 2020 dreimonatiger Indienaufenthalt zur Yin-Yoga Ausbildung und Studium der “indischen Philosophie” Vedanta

2020 Studium Master Waldorf Pädagogik

Yoga ist für mich nicht nur eine Tätigkeit zum Abschalten und runterkommen, vielmehr erfahre ich Yoga als eine Lebenseinstellung, in der sich das eigene Sein, in seiner Komplexität entfalten und erkennen kann.

In meinen Stunden spiele ich gerne mit dieser Vielfältigkeit die sich in Allem verbirgt und beziehe so unterschiedliche Yogastile mit ein, in der Überzeugung, dass gerade durch die ganzheitliche Betrachtung des Menschen und das Eingehen auf die individuellen Bedürfnisse, sich der Mensch als mit der Welt verbundenes Wesen erkennen kann.

Wie das Wort Yoga in seinem Ursprung schon andeutet geht es hierbei um das zusammenbringen von Körper, Geist und Seele. Gerade durch das lange Halten der Asanas (Körperhaltungen), wie es beim Yin Yoga praktiziert wird, hat der Körper die Zeit um wirklich loszulassen, sowie der Geist die Chance bekommt sich dem häufig hektischen Alltag zu entziehen und zur Ruhe zu kommen. In dieser Ruhe verbinden sich Körper und Geist zu einem harmonischen Ganzen, das miteinander statt gegeneinander arbeitet.
Das bilden dieser harmonischen Einheit möchte ich in meinen Stunden vermitteln und teilen.